Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
482.275 reg. Mitglieder
482.275 reg. Mitglieder
EMO Hannover - Blog Blog
207
Folge ich

Fertigen mit intuitiven Apps

August 2017
31
Autor: Johannes Haar, SOFLEX Fertigungssteuerungs-GmbH
Firma: Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.
Fertigen mit intuitiven Apps

 

Mit Hilfe von intelligenten und digital vernetzten Systemen soll eine weitestgehend selbstorganisierte Produktion möglich werden. Menschen, Maschinen, Anlagen, Logistik und Produkte kommunizieren und kooperieren direkt miteinander. Durch die Vernetzung soll es möglich werden, nicht mehr nur einen Produktionsschritt, sondern die ganze Wertschöpfungskette zu optimieren. Zusätzlich sollen alle Phasen des Lebenszyklus eines Produktes erschlossen und nachvollziehbar werden – von der Idee über die Entwicklung, Fertigung, Nutzung und Wartung bis hin zum Recycling. Mehr dazu finden Sie auf der  EMO Sonderschau industrie 4.0 area in Halle 25 Stand B60.

Die Digitalisierung der Fertigungsabläufe bis hin zur aktiven Steuerung von automatisierten Fertigungsanlagen sind die Eckpfeiler von Industrie 4.0. Beginnend mit den Themen dynamische Feinplanung und Auftragssteuerung bis hin zur vollautomatisierten Werkstück- und Betriebsmittelbereitstellung bietet SOFLEX eine durchgängige Produktpalette.

Wesentliche Merkmale der SOFLEX-Leitsysteme sind die leicht verständliche und handhabbare Bedienung und der modulare Aufbau. Komplexe Organisationsabläufe werden transparent dargestellt und führen den Anwender hin zu einer optimalen Abwicklung seiner Fertigungsprozesse. APP basierende Funktionsmodule ermöglichen anforderungsgerechte Ausbaustufen,  die  jederzeit  an  neue  oder  wechselnde  Bedürfnisse  angepasst  werden können.

 

SOFLEX-CCS (CellControlSystem) repräsentiert die neueste Generation der SOFLEX- Leitsysteme, die den Automatikbetrieb von Flexiblen Fertigungsanlagen steuern und organisieren. Als zentrale Schaltstelle innerhalb einer flexiblen, automatisierten Fertigungsanlage übernimmt SOFLEX-CCS alle Aufgaben, die einen hochproduktiven Betrieb sicherstellen.

Neben SOFLEX-CCS vervollständigen SOFLEX-OCS (OrderControlSystem) und SOFLEX- MCS (MachineControlSystem) die Produktpalette für die Fertigung.

SOFLEX-OCS ist ausgelegt auf die Optimierung des Auftragsdurchlaufs an konventionellen, nicht automatisierten Arbeitsplätzen / Maschinen.

SOFLEX-MCS steuert die Fertigungsabläufe einer Standalone-Bearbeitungsmaschine.

SOFLEX-OCS, SOFLEX-MCS und SOFLEX-CCS lassen sich beliebig miteinander kombinieren. Die Vorteile für den Anwender liegen auf der Hand: einheitliche Bedienung, identische Schnittstelle, standardisierte Organisationsabläufe, eine bessere Maschinennutzung, maximale Flexibilität,  etc…

 

 

Eine Vision ist Realität geworden.

Seit  1984  arbeiten  tausende  von  Anwendern  weltweit  mit  SOFLEX-Lösungen  in  ihrer

Fertigung. Hochproduktive und effiziente Fertigungsabläufe zeichnen diese Anlagen aus.

 

 

 

SOFLEX Fertigungssteuerungs-GmbH

Etzwiesenstr.25

72108 Rottenburg

Tel.: +49 (0) 7457 / 9455-0

Fax: +49 (0) 7457 / 9455-10

info@soflex.de  www.soflex.de

 

 

Bildquelle: SOFLEX Fertigungssteuerungs-GmbH


Blog Archiv

September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
September 2016
Januar 2015
Februar 2014
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
Oktober 2012
Juli 2011
April 2011
März 2011