513.225 aktive Mitglieder
2.961 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
ifm-Unternehmensgruppe Blog

ifm - close to you!

Blitzschneller Maschinenstopp verhindert teure Schäden - Teil 2/2

November 2013
25
Autor: ifm Redaktion
Firma: ifm electronic gmbh
Blitzschneller Maschinenstopp verhindert teure Schäden - Teil 2/2 In unserem ersten Teil haben wir schon darüber berichte, wie wichtig es ist die Werkzeugmaschiene bei auftretenden Fehlern schnell stoppen zu können. Eine schnelle Reaktion der Diagnosesysteme kann verhindern, dass ein Werstück unweiderbringlich Schaden nimmt. Wir erklären wie wir diese Applikation lösen.

So funktioniert die Schwingungsdiagnose

Der eigentliche Schwingungssensor vom Typ VSA ist ein mikromechanischer Beschleunigungssensor. Er ist an die dazugehörige Auswerteeinheit VSE100 angeschlossen. Diese ist ebenfalls von ifm electronic entwickelt und kundenspezifisch auf die Werkzeugmaschinen von DECKEL MAHO parametriert. Sie wertet die Sensorsignale aus und sendet diese als Objektwerte per Profibus oder über ET200S-Eingänge direkt an die Maschinensteuerung. So ist eine einfache und stabile Integration möglich.

Im MPC-Modul der Maschinensteuerung können für jedes Werkzeug Grenzwerte für die Vibrations- und Kollisionserkennung hinterlegt werden. Um diese vorab zu ermitteln, wird ein Programmlauf im Teach-Modus durchgeführt. Dabei werden pro Werkzeug individuelle Schwingungsdaten in der Steuerung hinterlegt und mit einstellbaren Toleranzwerten versehen. Eine individuelle Grenzwerteinstellung ist bis hinunter zu jedem Schnitt möglich.

Ein Überschreiten der Toleranzwerte während der Bearbeitung wird vom MPC als Fehler interpretiert und führt je nach Amplitude der Schwingung eine Warnmeldung oder einen verzögerten Stopp der Bearbeitung aus.

Schwingungsdiagnose im Detail
Das Herzstück des MPC ist das Schwingungsdiagnose-System von ifm electronic.
Dieses besteht aus Schwingungssensor und Auswerteelektronik.

Die Diagnoseelektronik VSE100 bietet Anschluss für bis zu vier Schwingungssensoren vom Typ VSA. Diese erfassen kontinuierlich die Vibrationen an nicht-rotierenden Maschinenoberflächen.

Die Auswerteeinheit empfängt diese Signale über eine Strom-Schnittstelle und errechnet die Amplituden der parametrierten Diagnoseobjekte. Die zu überwachenden Diagnoseobjekte werden vorab mit Hilfe einer Software am PC definiert. Die Bewertung und Überwachung der Diagnoseobjekte kann entweder relativ zum Teach-Wert oder auf einen absoluten Grenzwert hin erfolgen. Die Grenzwerte können über die Laufzeit verändert werden. Die Diagnoseelektronik errechnet zusätzlich den Effektiv- und Maximalwert der Beschleunigung oder der Schwingungsgeschwindigkeit. Bewertung und Überwachung erfolgen dabei über absolute Grenzwerte ohne Bezugswert z. B. nach ISO 10816.

Der robuste Beschleunigungssensor vom Typ VSA arbeitet mit kapazitivem Messprinzip und ist durch seinen speziellen mikromechanischen Aufbau frei von Sättigung und triboelektrischen Störeinflüssen, auch bei schnellen Eilgangbewegungen wie beispielsweise an einer Werkzeugmaschinenspindel. Ein integrierter Selbsttest bietet zusätzliche Sicherheit.
 
Fazit
Kollision, Werkzeugbruch oder Lagerschaden: Die Prozessüberwachung mittels MPC kann dies nicht verhindern. Aber durch verzögerten Maschinenstopp werden die Ausbreitung des Schadens und damit zusätzliche Folgeschäden an Werkstück und Maschine wirksam verhindert. Auch sich anbahnende Störungen werden erkannt und dem Benutzer als Warnhinweis mitgeteilt.

Das eingesetzte Schwingungsdiagnosesystem von ifm electronic bietet automatisierte Sicherheit bei jeglicher Art von Prozessüberwachung an rotierenden Maschinenteilen, und das nicht nur an Werkzeugmaschinen. Schnelle Reaktionen von bis zu 0,64 ms, Belastungszähler, Gut- / Schlecht-Zähler, adaptive Alarmschwellen und einfache Anbindung an die Steuerung sind wichtige Parameter für einen effektiven Maschinenschutz.

Weiter Information zur Schwingungsüberwachung finden Sie hier
0 Kommentare

Blog Archiv

Januar 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019
Mai 2019
April 2019
März 2019
Februar 2019
Januar 2019
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juni 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
Januar 2017
August 2016
April 2016
Dezember 2015
April 2015
Januar 2015
November 2014
Juli 2014
Juni 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Januar 2012