513.208 aktive Mitglieder
3.105 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
ifm-Unternehmensgruppe Blog

ifm - close to you!

Der Checker: LMT - Zuverlässigkeit in der Medienerkennung!

Juni 2014
23
Autor: Fabian Häbel
Firma: ifm electronic gmbh
Der Checker: LMT - Zuverlässigkeit in der Medienerkennung! Warum der LMT von uns den Spitznamen Checker bekommen hat? Klar, normalerweise haben Grenzstandsensoren schlicht die Aufgabe, Medien zu erkennen. Einfach ausgedrückt: JA, ist da/ NEIN, ist nicht da. Große Unterschiede gibt es einzig bei der Zuverlässigkeit. Verschiedenste Technologien stehen dem Betreiber einer Anlage zur Verfügung und jede hat ihre Vorteile, gegebenenfalls auch Einschränkungen. Das Detektieren von reinem Wasser, Ölen und homogenen Medien ist heutzutage kein Problem. Aber was unternimmt man, wenn es nicht so sauber zu geht? Wie handeln bei Schäumen, oder Anhaftung, oder gar beidem? Kann man die Medien dann unterscheiden? Kann ich das Medium erkennen, aber den Reinigungsprozess ebenfalls erfassen? Könnte man das sogar getrennt erfassen?  
Viele Fragen, auf die wir eine Antwort haben: LMT, unser ‚Checker‘.
Ein kleines Beispiel: Sie sind in der Lebensmittelbranche tätig und haben als Produkt Joghurt, Rahm, Sahne und Milch. Neben den Produkten werden Reinigungsprozesse durchlaufen. Auch diese sollen mit erfasst werden. Die Herausforderung ist nun gleiche Performance zu bieten bei wechselnden Medien und gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit zu generieren und die Anlagenverfügbarkeit damit zu erhöhen.
Diese Aufgaben können Sie mit der LMT Technologie ganz einfach realisieren.




















Zur Füllstanderfassung nutzt der Sensor das Verfahren der Impedanz-Spektroskopie. Das Verfahren ermöglicht die Differenzierung von Medien, Unterscheidung zwischen Anhaftung/Schaum und dem Medium. Die einzelnen Medien, wie auch deren Anhaftungen, zeigen hierbei ein charakteristisches Verhalten. Dadurch ist es möglich Anhaftungen, Spritzer, wie auch Schaum auszublenden. Um auch besondere Applikationen lösen zu können, haben Sie beim LMT die Möglichkeit, die Empfindlichkeit individuell zu definieren.
Zwei einstellbare Schaltpunkte können Sie einfach parametrieren oder den Sensor in der Voreinstellung als „Plug & Play“ Gerät nutzen. Die Medienliste bietet einen guten Überblick, welche Einstellung für genannte Medien einzusetzen sind. Der LMT100 zum Beispiel ist voreingestellt für Wasser bzw. wässrige Medien. Er funktioniert in einer Vielzahl an Applikationen. Sei es im Biertank zur Detektion von Voll- oder Leermeldung, eine Applikation bei der er seine Fähigkeit Schaum und Anhaftungen auszublenden, voll ausspielen kann. Nur wenn das Bier am Sensor anliegt, ist er geschaltet.
Auch im Werkzeugmaschinenbereich fühlt sich der LMT zu Hause. Das Problem Zusetzen einer Schwinggabel ist Thema von gestern, denn das genannte „Bridging“ kann beim LMT nicht passieren. Er reagiert zuverlässig auf das Medium (Wasser / Kühlschmiermittelemulsion/Öl) und lässt sich von Schaum, Staub, Spänen oder sonstigen Verunreinigungen nicht aus der Bahn werfen.
Edelstahl, lebensmitteltauglicher Werkstoff PEEK und die hohe Schutzart IP69K garantieren eine saubere und sichere Lösung in Ihrer Applikation. Die kleine Einbaulänge von nur 11mm bietet wenig Platz für Anhaftungen und Toträume, jedoch Vorteile bei engen Einbauten und bewegten Teilen wie Rührwerken. Probleme wie bei der intensiven Kärcher-Reinigung, wo schnell Kabeldose samt Plastikstecker abreißen, trotzt der LMT den Gewalten. Dank vollwertigem Edelstahlgehäuse und den rüttelfesten Kabeldosen ist der Sensor dicht, robust und funktionssicher.
 
Zu guter Letzt noch zwei weitere Einsatzmöglichkeiten für unseren Checker: Das Ausblenden von Ölablagerungen auf Wasser sowie das Erfassen von Wasserbildung am Boden eines Öltanks.
Beide Aufgaben löst unser LMT schnell und einfach. Durch setzen des SP1 (Schaltpunkt 1) für Wasser und SP2 (Schaltpunkt 2) für Öl können Sie sicherstellen, dass Wasser im Tank, zum anderen aber auch der Ölstand präzise erkannt wird. So können Sie ohne großen Aufwand verfolgen, wann in der Leitung Wasser fließt, bzw. wann das Öl nachschiebt. 
 
Neben der Plug&Play Fähigkeit, kann der LMT im Fall der Fälle auch individuell mittels Digitaler Schnittstelle (IO-Link) eingestellt werden. Entweder nutzen Sie die Schaltpunkte oder das digitale IO-Link Signal. Alles in einem Gerät für Sie bereitgestellt durch uns. Sie haben damit die Möglichkeit, den Sensor spezifisch auf Ihr Medium zu teachen und somit für mehr Sicherheit zu sorgen. Zu wissen, wann ein Sensor schaltet, gerade im Grenzstandbereich, ist ein sehr hilfreiches Mittel, den Feierabend oder sogar seinen Urlaub als Anlagenbetreiber auch genießen zu können.
Grenzstandsensor LMT - Prozesssensorik der ifm.





Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch viel Spaß bei der WM!

Blog Archiv

Januar 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019
Mai 2019
April 2019
März 2019
Februar 2019
Januar 2019
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juni 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
Januar 2017
August 2016
April 2016
Dezember 2015
April 2015
Januar 2015
November 2014
Juli 2014
Juni 2014
März 2014
Februar 2014
Januar 2014
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Januar 2013
Dezember 2012
November 2012
Oktober 2012
September 2012
August 2012
Juli 2012
Januar 2012